Martinisitzung in der Gems

Das Grußgedicht aus Rielasingen von Rudi Caserotto findet Ihr am Ende dieser Bildergalerie. Viel Spaß beim Lesen!!! :-)

Gereimte Martinigrüße von Rudi Caserotto

 

Martini soll doch heute sein,

d´rum laden unsere Narrenvereine zum feiern ein.

 

Die Gemeinde – Ihr braucht nicht zu erbleichen –

wollte in diesem Jahr den Martiniwein für die „Katzdorfer“ streichen.

 

All´ das Geld wär´ in diesem Jahr weg,

es wird gebraucht für die Soldaten des Junker Hans vom Rosenegg.

 

Die müssen in den Krieg zum Konstanzer Konzil

Es würd´auch was nützen,

sie sollen den Hegau vor Unheil schützen.

 

Hoffentlich gibt es hier und heute keinen Stunk,

müsst Ihr verzichten auf den Martinitrunk.

 

Caserotto du gehst nach Arlen-

du darfst nicht – nein du musst!

So bestimmt des der Schultes ganz zum Schluss!

 

Bring´den Katzdorfern bei, es gibt dieses Jahr nix –

Bürgermeister – das mach ich nicht, Heimatland und Kruzifix!“

 

Ich kämpfte für die Katzdorfer bis auf´s Blut –

am Ende wurde alles gut.

 

Und ist der Ortsteil noch so klein,

Ihr bekommt auch 2013 den Martiniwein.

 

Ich geh´als Rielasinger nach Arlen, nur wenn der Krug randvoll,

das findet selbst Ihr doch richtig toll.

 

Vor 2 Jahren lief mein Visum in Arlen um 21 Uhr aus,

musste pünktlich über die Aach-Brücke schnell ab nach Haus.

 

Heute hab´ich Aufenthaltsgenehmigung bis Mitternacht -

Einige werden nun ganz bleich - langsam – ich erkläre dies gleich.

 

Zum Geburtstag bekam ich Hemd, Krawatte,

- ein paar süße „Karamell-Mocke“ –

und nun schlägt´s 13 – ein Paar „ARLENER“ Socken!!

 

Zum Beweis zeig´ich sie Euch, leg den Fuß auf Stuhl oder Tisch,

keine Sorge – die sind ganz neu, also auch frisch.

 

Mit „ARLENER Socken“, so gebt fein acht,

darf ein Rielasinger bleiben bis Mitternacht.

 

Ich kam hier in die Gems, vorbei an St. Stephan,

da läuten alle 4 Glocken

– mein Schutzengel flüstert mir in´s Ohr,

die läuten automatisch dann, kommt ein Rielasinger in „ARlener Socken“.

 

Geh´ich nachher zurück läutet es bestimmt wieder, das find´ich gut,

das macht für ein Wiederkommen richtig Mut.

 

Ich freue mich schon auf das „Glockengebimmel“

-mein Schutzengel sagt leise:

Alle Arlener Narren und auch Du, kommen sicher in den Himmel!

 

Doch bevor ich geh´- schenket ein,

den 2013er Martiniwein!

 

Zum Wohle die Nasrrenschar, zum Wohle Ihr Katzen,

nehmt die Gläser in Eu´re Tatzen.

 

Eine schöne Fasnacht im kommenden Jahr,

wünsche ich der anwesenden Schaar.

 

Grüße vom Bürgermeister,

der hat geschickt seinen „Hannes“, frei nach dem Motto:

 

„Des Johr goosch Du gi Arle,

häsch g´hört Caserotto!!“